Leseprobe: „Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra“

Zu den je nach Betrachtungsweise schönsten oder frustrierendsten Dingen im Leben eines passionierten Lesers gehört sicherlich der Umstand, dass mehr interessante Bücher erscheinen, als man lesen kann. Während ich mich gerade noch an „Halb so wild“ von David Baddiel erfreue, wächst meine Leseliste unermüdlich weiter an.

Neuster Zugang ist „Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra“ von Robin Sloan. Die Kurzbeschreibung des Romans, der sich um einen arbeitslosen Webdesigner dreht, der in einer mysteriösen Buchhandlung einen Aushilfsjob findet und fortan zwischen analoger und digitaler Welt hin- und hergerissen ist,  hat mich sofort angesprochen und auch die bei  der FAZ vorab veröffentlichte Leseprobe, die in den kommenden Tagen noch um einige Teile erweitert wird, macht einen sehr vielversprechenden Eindruck…

Advertisements

2 Kommentare zu „Leseprobe: „Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s