[Abseits vom Buch] „Busker Diaries“ mit Katie O’Connor

Sich als Straßenmusiker sein Auskommen zu verdienen, ist kein leichtes Brot. Die (oftmals leider nicht mit allzu großem Talent gesegnete) Konkurrenz ist riesig und die Abhängigkeit von der Witterung und den Launen der vorbeieilenden Passanten immens.

Die von Fabian Frost und Julian Krohn ins Leben gerufene Reihe „Busker Diaries“ portraitiert in äußerst stimmigen Bildern ausgesuchte besonders beachtenswerte Straßenmusikerinnen und -musiker, bei denen es sich lohnt, einmal stehenzubleiben und genauer hinzuhören. Den Auftakt macht die irische Songschreiberin Katie O’Connor, die bis vor einer Weile in Berlin lebte (mittlerweile hat sie offenbar wieder in Dublin ihre Zelte aufgeschlagen) und in der knapp sechs Minuten dauernden Kurzdoku sehr sympathisch über ihre Beweggründe plaudert, der Heimat den Rücken zu kehren und es in der Ferne mit der Musik als Hauptberuf zu versuchen.

Φ „City Blue“, den Song aus dem Film, gibt es auf Katie O’Connors Soundcloud-Seite zum kostenfreien Download.

Φ Für weitere Episoden der „Busker Diaries“ suchen die Filmemacher zudem noch talentierte und interessierte Straßenmusikerinnen und -musiker aus der ganzen Welt. Kontakt und weitere Informationen unter busker(at)dieleiter(punkt)com.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s