Hörempfehlung: The Slow Show

Foto: PR
Foto: PR

Wer sich beim Anhören von „Dresden“ — unten in einem auf dem diesjährigen Haldern Pop Festival entstandenen Livemitschnitt in Ton und Bild zu begutachten — unweigerlich an The National erinnert fühlt, liegt sicher nicht ganz daneben. Angefangen beim Bandnamen — vermutlich ganz bestimmt eine Referenz an den gleichnamigen Song von der 2007 erschienenen National-LP „Boxer“ — weisen The Slow Show aus Manchester doch einige Parallelen zur allseits beliebten Formation aus Brooklyn auf. Die Grundstimmung ist ähnlich melancholisch, der Hang zur großen Geste durchaus vorhanden und die Stimme von Sänger Rob Goodwin lässt mit etwas Phantasie an einen jüngeren Matt Berninger mit britischem Zungenschlag denken.



„Dresden“ erscheint als Single am 15. Dezember bei Haldern Pop Recordings und ist ein Vorbote auf das Anfang März 2015 folgende Debütalbum „White Water“, dem man schon jetzt mit hohen Erwartungen und großer Vorfreude entgegensehen darf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s