Konzerttipp: Kim Churchill

Foto: Zac Peters
Foto: Zac Peters

Ein ebenso lässiger wie sympathischer Surfertyp mit ausgefeilter Gitarrentechnik und einem Faible für mitreißende Live-Auftritte — nein, ausnahmsweise ist hier gerade nicht von Ben Howard die Rede, sondern von Kim Churchill. Der gerade einmal 24 Jahre alte Australier ist im Jahr 2009 als Gewinner des Straßenmusiker-Wettbewerbs beim renommierten Byron Bay Bluesfest erstmals vor einem größeren Publikum positiv in Erscheiung getreten, war seitdem fast ununterbrochen unterwegs, unter anderem im Vorprogramm von Größen wie Billy Bragg, dem John Butler Trio oder Angus & Julia Stone und drängt mittlerweile auch bei seinen Solo-Konzerten auf stetig größere werdende Bühnen. „Silence/Win“, das Debütalbum des Blondschopfs, erscheint am 7. August in Deutschland, im September stehen dann einige Konzerte bei uns an.

Womöglich bietet sich da bereits die letzte Gelegenheit, Kim Churchill noch einmal in einem kleineren Rahmen zu erleben.

Konzerte:
11.09.15 Stuttgart — Club ZwölfZehn
12.09.15 München — Milla
16.09.15 (A) Wien — Arena
19.09.15 Dresden — Ostpol
20.09.15 Münster — Pension Schmidt
21.09.15 Hannover — Lux
22.09.15 Frankfurt — Sankt Peter Café
23.09.15 Nürnberg — Club Stereo
25.09.15 Berlin — BI NUU
27.09.15 Köln — Studio 672
28.09.15 Heidelberg — Kulturhaus Karlstorbahnhof

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s