Endlich Gründonnerstag (3)

Diesmal mit einer etwas größeren Verspätung: Die Wochen“vorschau“. Angesichts der nahenden Feiertage wird es bis zur nächsten Ausgabe von „Endlich Montag“ wohl auch noch ein Weilchen dauern. Schöne Ostertage! 

Straße der WunderZum Lesen: Es ist so weit — seit dieser Woche ist „Avenue of Mysteries“, der neue Roman von John Irving, auch in der deutschen Übersetzung erhältlich. Ganz bewusst habe ich mich vorher überhaupt nicht mit „Straße der Wunder“ (Diogenes Verlag) — so der deutsche Titel — beschäftigt, um das Buch ganz „unbelastet“ zu lesen, wobei mir die eher mauen Kritiken natürlich nicht entgangen sind. Wer aber doch vorab ein wenig mehr erfahren möchte, kann ja einen Blick auf dieses Interview aus der „Welt“ werfen.

Ende Mai kommt John Irving übrigens für drei Lesungen nach Deutschland: 23. Mai — Berlin (Großer Sendesaal im Haus des Rundfunks), 25. Mai — Hamburg (Thalia Theater), 27. Mai — München (Residenztheater).


Zum Anhören: In einer gerechteren Welt wäre die kanadische Band Folly & The Hunter eine ganz große Nummer, tatsächlich ist sie aber nach wie vor „nur“ einem kleineren Publikum ein Begriff. Dieses aber schätzt das Quartett aus Montreal seit jeher für seine unglaubliche Melodieverliebtheit und die Fähigkeit, Songs zu schreiben, die auch in den dunkelsten Stunden ein wenig Trost spenden können. „Awake“ (Outside Music), das dritte Album der Kanadier, knüpft nahtlos an die beiden hervorragenden Vorgänger „Residents“ und „Tragic Care“ an und ist mit Verspätung nun auch bei uns zu haben.


Zum Ansehen: Angesichts der — natürlich völlig verdienten — Verehrung, die Bill Murray allerorten zuteil wird, vergisst man gerne, dass der Mann mit dem unvergleichlich traurig dreinblickenden Knautschgesicht in seiner Karriere auch jede Menge mittelmäßige bis schlechte Filme gedreht hat. „Rock the Kasbah“, der heute in den Kinos anläuft und Bill Murray als abgehalfterten Musikmanager nach Afghanistan schickt, scheint leider eher in diese Kategorie zu fallen. Zumindest wirkt schon der Trailer des neuen Streifens von Barry Levinson („Rain Man“) sehr klischeelastig — aber eventuell reißt es Bill Murray ja dann doch noch raus…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s