Nehmen. LESEN! Tauschen.

DSC_0063
Ein idyllischerer Standort als die Fürther Gustavstraße lässt sich für ein öffentliches Büchertauschregal wohl kaum finden. Qualitativ kann die Bestückung des Regals da nicht ganz mithalten: Um einen echten Schatz zu bergen, muss man schon viel Glück haben, dafür herrscht (wie in beinahe allen Bücherschränken) ein Überangebot an Johannes Mario Simmel und Michael Burk. Wer sich nicht ganz auf sein Glück verlassen möchte und obendrein ein wenig Geld dabei hat, wechselt einfach auf die andere Straßenseite und stöbert im gut sortierten (modernen) Antiquariat „Libresso — Bücher und mehr“  (Gustavstraße 43).

Advertisements

8 Kommentare zu „Nehmen. LESEN! Tauschen.

    1. Das wäre wirklich nicht verkehrt — aber vielleicht war ich auch nur zu einem falschen Zeitpunkt dort und die tollen Sachen wurden kurz vorher mitgenommen.

  1. Und wer durch seinen Bücherkauf auch noch ein gutes Werk tun will, der komme in den Sozialen Buchladen von Frankenfair. Jede Menge Literatur für Groß und Klein, garantiert Simmel-frei.
    Fürth Nürnberger Str. 59 Mo-Fr 15-18 Uhr

  2. Ich mag die Idee der öffentlichen Bücherschränke. Schade, dass es in Kiel bislang noch keinen gibt.

    1. Das ist wirklich schade — aber vielleicht ändert sich das ja bald mal. Immerhin sind die Bücherschränke in den letzten Jahren stark im Kommen und ich habe auch den Eindruck, dass sie gerne genutzt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s