Charlie Corbett: Die zwölf Seelen-Vögel

Zugegeben: Titel und Untertitel dieses Buchs hören sich ein wenig esoterisch an und auf Anhieb ist nicht ganz klar, wohin die Reise eigentlich führt. Handelt es sich um einen leicht spirituell angehauchten Ratgeber oder doch eher ein nüchternes Sachbuch? Ratgeber und Sachbuch stimmen zumindest zum Teil, aber spirituell und nüchtern-wissenschaftlich geht es in „Die zwölf Seelen-Vögel“ dagegen nicht zu. In erster Linie ist Charlie Corbetts Buch nämlich sehr persönlich und am ehesten in der Nähe von Raynor Wynns „Der Salzpfad“ oder Helen Macdonalds „H wie Habicht“ anzusiedeln.

Am Anfang der Geschichte steht ein Schicksalsschlag: Die Mutter des Autors, eine fröhliche Frau und Zentralgestirn der Großfamilie, erkrankt unheilbar an Krebs und stirbt wenig später im Alter von nur 66 Jahren. Für Charlie Corbett, zu diesem Zeitpunkt frisch verheiratet und eigentlich voller Euphorie für die Zukunft, beginnt eine finstere Zeit. Einerseits ist da natürlich die Trauer um die geliebte Mutter, andererseits aber auch die Sorge um den Vater, einen wortkargen Schäfer, der sich immer weiter zurückzieht. Und dann kommen auch noch schwer zu kontrollierende Panikattacken hinzu, die den Alltag und das Arbeitsleben für den Autor zunehmend zu einer Qual machen. Trost und Ablenkung findet Charlie Corbett schließlich in der Natur und vor allem beim Beobachten der Vögel, die ihm in seinem Garten und auf seinen Spaziergängen begegnen. War er zuletzt lange Jahre größtenteils blind und taub durch seine nächste Umgebung geeilt, lernt er nun wieder, auf kleine Details zu achten, genau hinzuhören und im Einklang mit den Jahreszeiten zu leben.

Jeden Tag, jeden Monat, in jeder Jahreszeit erzählt mir die Natur eine Geschichte. Ich höre diesen Geschichten zu und habe es noch nie bereut.

Charlie Corbett: Die zwölf Seelenvögel

„12 Birds to Save Your Life“, so der Originaltitel des von Martin Bayer übersetzen Buchs, mag ein wenig dick aufgetragen sein, aber Charlie Corbett gelingt es sehr anschaulich, den Einfluss unserer gefiederten Freunde auf den Prozess der Trauerbewältigung und seinen Weg zurück ins Leben deutlich zu machen. Etwa, wenn er seine Familie liebevoll mit einem fröhlichen, manchmal zänkischen Schwarm von Sperlingen vergleicht, vom Glück der alljährlichen Rückkehr der Schwalben und Mauersegler erzählt, oder wenn er mit seinem Vater am Grab der Mutter steht und den ersten Zilpzalp des Jahres singen hört.

Allerdings ist „Die zwölf Seelen-Vögel“, wie eingangs bereits geschrieben, nicht nur ein berührendes Memoir, sondern auch eine Aufforderung, selbst nach draußen zu gehen, seine Umgebung bewusst wahrzunehmen und sich mit der Natur und den Lebewesen in der unmittelbaren Umgebung zu beschäftigen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich das sehr lohnt und einem immer wieder kleine und größere Glücksmomente beschert, die einem Netflix oder Instagram nicht geben können. Wer bisher noch nicht der Vogelbeobachtung verfallen ist, fängt am besten demnächst damit an:

Wer sich gern intensiver mit der Natur vertraut machen möchte, hat im Winter die beste Gelegenheit, in ihr Trost und Wissen zu suchen. Die Landschaft ist kahl und übersichtlich, die Vögel sind hungrig, man kommt deshalb leicht an sie heran.

Charlie Corbett: Die zwölf Seelenvögel

Und nach der Heimkehr von der Beobachtungsrunde macht man es sich am besten mit einer Tasse Tee bequem, schmökert ein wenig in diesem Buch und staunt nicht zuletzt über die Poesie, die die englische Sprache für Naturbeschreibungen zu bieten hat (ein Schwarm Lerchen ist etwa an exaltation of larks, während ein Starenschwarm als a murmuration of starlings bezeichnet wird).

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

#SupportYourLocalBookstore — die hier empfohlenen Bücher kauft Ihr am besten bei Eurer Lieblingsbuchhandlung vor Ort!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s